Gewehr aus 3D-Drucker erfolgreich getestet

Wenige Monate nachdem Cody Wilson von “Defense Distributed“, die erste voll funktionsfähige Pistole mit einem 3D-Printer ausdruckte, “The Liberator” taufte und Weltweit damit für Schlagzeilen sorgte, hat nun ein Kanadier, mit dem Pseudonym “Matthew”, ein Gewehr mit Hilfe dieser Technik hergestellt.

Matthew mit Grizzly 2.0

Bereits am 23. Juli 2013, gab er mit seiner liebevoll “Grizzly” genannten Waffe, erfolgreich 14 Schuss des Kalibers .22mm ab, bis das aus Kunststoff bestehende Gewehr unbrauchbar wurde. Gegenüber der Presse gab er an durch den Anarchisten Cody Wilson inspiriert worden zu sein, dass er jedoch mit seiner “Grizzly” weniger ein politisches Statement setzen, als vielmehr die technischen Möglichkeiten ausreizen wollte. Im Geiste verbessere er bereits die “Grizzly 2.0″ die stabiler werden und weitere technische Verbesserungen erhalten soll. Auch die verbesserte Version werde er mit dem Drucker von Stratasys “Dimension 1200es” herstellen. Diese Drucker werden weltweit verkauft und sind gebraucht ab ca. 7500 € zu haben, also nichts für Technikenthusiasten mit schmalem Geldbeutel.

Unter dem Namen ThreeD Ukulele hat Matthew seinen Gewehrtest online gestellt:

http://www.youtube.com/channel/UCkNP7-pUvMAJCEYoU5Ak0tA?feature=watch

Update 23.12.2013: der obige Youtube-Channel wurde gelöscht, das Video ist nun hier zu finden:
http://www.youtube.com/watch?v=It_YufR2gvs

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>